Interkultureller Frauentanz

 

Am 09.03.13 anlässlich des Internationalen Frauentags lädt der Internationale Frauen Leipzig e.V. zum Interkulturelle Frauentanzabend ein.

Der Frauentanz findet von 18:00 bis 22:00 Uhr im Offenen Freizeittreff Rabet (Eisenbahnstr. 54 / 04315 Leipzig), statt.

 

Der Unkostenbeitrag für die Veranstaltung beträgt 1,00 Euro pro Frau. Einlass für Jungen nur bis 8 Jahre.


Filmvorführung: “WE WANT SEX” am Internationalen Frauentag

Am 8.März ist Internationaler Frauentag – ein toller Anlass, sich von den couragierten Frauen vergangener Aufstände inspirieren zu lassen. Aus diesem Grund präsentieren wir den Film „We want Sex“ (GB, 2011). Denn: Der Geschlechterkampf an sich ist zwar nicht vergnüglich, aber es ist ein Vergnügen, auf das bereits Erreichte zu blicken.

 

Wenn Rita (Sally Hawkins) und ihre Kolleginnen im britischen Ford-Werk Dagenham häufig nur in Unterwäsche bekleidet arbeiten, hat das selbst Ende der 60er wenig mit der anrollenden Sexwelle zu tun, sondern vielmehr mit der unerträglich heißen und stickigen Luft in der Fabrikhalle. Bald platzt den Arbeiterinnen endgültig der Kragen. Angeführt von der beherzten Rita treten die Frauen in Streik: bessere Arbeitsbedingungen und „equal pay“ – gleicher Lohn für gleiche Arbeit – so ihre simplen, aber prägnanten Forderungen. Doch von der Konzernleitung und bald auch ihren Ehemännern schlägt den Frauen heftiger Widerstand entgegen. Da trifft von unerwarteter Seite Schützenhilfe ein …

Nach seinem Kinohit KALENDER GIRLS setzt Nigel Cole wieder auf typisch britischen Humor und jede Menge Charme: Golden-Globe-Gewinnerin Sally Hawkins führt in der Rolle der couragierten Rita eine illustre Darstellerinnenriege an, die so unwiderstehlich agiert, dass die Leinwand förmlich vibriert und die wahre Geschichte der Arbeiterinnen von Dagenham in ihrer historischen Bedeutung beeindruckend in Szene gesetzt wird.

WE WANT SEX EQUALITY! JEDER TAG IST FRAUENTAG!

Wann? Am Freitag, 8. März 2013, 18 Uhr

Wo? Im Interkulturellen Konversationscafé, Emilienstraße 17, 04107 Leipzig Tram 10/11 (Haltestelle Hohe Straße) oder Tram 2/9/16 (Haltestelle Bayrischer Bahnhof)

Infos? http://www.konversationscafe.de

Wer? Interkulturelles Konversationscafé, TDF-Städtegruppe Leipzig


Eine Unterrichtsstunde in Kombination von Sprache und lokaler Geschichte

am Donnerstag, den 28.02.2013

9.30 Uhr bis 11.00 Uhr

im Interkulturellen Konversationscafé, Emilienstraße 17, 04107 Leipzig

Der „Internationale Frauen Leipzig e.V.“ und AG "Mahnwache und Stolpersteine putzen" beim Friedenszentrums e.V führen am Donnerstag, den 28.02., um 9.30 Uhr im Interkulturellen Konversations-Cafe eine Lesung in russischer Sprache, des Buches »Er war doch nur ein neunjähriger Junge: Hans Richard Levy« mit Svetlana Kotanow durch.

Eingeladen sind Schülerinnen und Schüler eines Integrationssprachkurses des „language coach institute – Cäcilia Thiessen“. Sie erwartet so eine besondere Unterrichtsstunde. Denn das Buch erzählt die Geschichte von Hans Richard Levy, der 1939 mit einem Kindertransport nach England emigrierte. Es zeichnet aber nicht nur ein Einzelschicksal nach, sondern beschäftigt sich darüber hinaus mit der lokalen Geschichte der Kindertransporte.

Die Geschichte von Hans Richard Levy wurde zunächst unter Beteiligung von Schülern des Leipziger Kantgymnasiums in einer Broschüre dokumentiert. Unter den Eindrücken einer persönlichen Begegnung mit Hans Richard Levy, bei dessen ersten Besuch in Leipzig im Oktober 2009 entwickelte sich die Idee der Weiterführung des Projekts. Mit Unterstützung der Rosa – Luxemburg – Stiftung konnten die Autoren Richard Gauch und Torsten Schleip vom Friedenszentrum e.V. nur ein Jahr später das Buch präsentieren.

Alle Interessierten sind zur Lesung herzlich eingeladen.

 

„Große Buchpräsentation“ im Original englischen Doppelstockbus

der AG „Mahnwache und Stolpersteine putzen“

Am Donnerstag, dem 07. März 2013

Stadtrundfahrt mit Lesung des Buches: »Er war doch nur ein neunjähriger Junge: Hans Richard Levy«

Die Stadtrundfahrt führt an verschiedenen Lebensstationen der jüdischen Leipziger Familie Levy vorbei und erzählt die Geschichte von Hans Richard Levy, der 1939 mit einem Kindertransport nach England emigrierte und die lokale Geschichte der Kindertransporte.

Buch und Lesung gehen auf die planmäßige Ruinierung jüdischer Firmen ab 1933 ein und berichtet im Rahmen der Familienhistorie auch über den Fabrikbesitzer Richard Frank, der als Jude den Krieg in Leipzig überlebte und von 1945 bis 1952 Vorsitzender und von 1952 bis 1953 Ehrenvorsitzender der jüdischen Gemeinde war.

Das Buch erschien in drei Sprachen: Deutsch, Englisch und Russisch.

Es werden, vier Lesungen in drei Sprachen durchgeführt.

Anmeldungen unter E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Abfahrt und Ankunft am Augustusplatz / Goethestraße

Fahrzeit: ca. 110 Minuten

Die einzelnen Rundfahrten sind wie folgt geplant:

09.00 Uhr - ca. 11.00 Uhr (Englisch)

11.00 Uhr - ca. 13.00 Uhr (Deutsch) - Für Schüler ausgebucht!

13.00 Uhr - ca., 15.00 Uhr (Russisch)

weitere Informationen unter http://www.9ternovember.de/

 

 


 

Interkulturelles Frauenfrühstück

 

Das Interkulturelle Frauenfrühstück des Internationale Frauen Leipzig e.V. findet im Rabet am jeweils letzten Mittwoch des Monats und im Interkulturellen Konversationscafé am jeweils 2. Mittwoch des Monats statt.

Die Termine im März:

Mittwoch, den 13.03.2013 von 11:00 – 13:00 Uhr im Interkulturellen Konversationscafé.

Mittwoch, den 27.03.2013 von 11:00 – 13:00 Uhr im Offenen Freizeittreff Rabet (Eisenbahnstr. 54 / 04315 Leipzig).

 

Das Interkulturelle Frauenfrühstück steht als Plattform für Frauen, die sich beim gemeinsamen Brunch austauschen wollen über Probleme, Fragen und Neuigkeiten in der Stadt oder Veranstaltungen selbst organisieren wollen.

Es sind alle Frauen jeder Altersgruppe herzlich eingeladen. Bitte bringen Sie eine Kleinigkeit zu essen mit!


 

Lesung zur Buchmesse

Am Freitag, dem 15.03.2013, findet im Interkulturellen Konversationscafé um 19 Uhr eine Buchlesung mit der Autorin Malika M.statt. Sie liest aus ihrem Buch:

"Kafala abgelehnt. Adoption unerwünscht. Der Fall Abdelouahad. Mein Streitbares Tagebuch. Mit Originalbriefen und juristischem Kommentar von Matthias Westerholt“

Das Buch handelt von der islamischen Form der Kindesannahme "Kafala" und dem Verhalten deutscher Behörden bei Auslandsadoptionen aus "islamischen" Ländern. Das Buch ist von einer betroffenen Mutter in Tagebuchform geschrieben und enthält neben einem juristischen Kommentar des Anwalts der Familie auch Abbildungen von Originaldokumenten und Briefen zu den juristischen Verfahren um die Familienzusammenführung.

Weitere Informationen zum Buch unter: www.bookra-verlag.de

 


 

Veranstaltung zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus Leipzig

Dr. Barbara Höll, Bundestagsabgeordnete (Die Linke), und das Interkulturelle Konversationscafé laden am Mittwoch, dem 20.03.13, um 18:30 Uhr zur Veranstaltung:

Das erlebe ich im Alltag!

Diskussionsrunde von Vereinen und Einzelpersonen über Rassismus im Alltag. Wir wollen ins Gespräche kommen über die unterschiedlichen Möglichkeiten der Politik, rassistischen Tendenzen zu begegnen.

Ort: Interkulturelles Konversationscafé


 

Interkulturelle Frauentanzgruppe

tanzgruppe

Der Interkulturelle Frauentanzkurs findet jeden 2. und 4. Samstagnachmittag im Monat im Interkulturellen Konversationscafé statt.

Der nächste Termin ist Sonnabend, der 23.3.2013, von 15.30 - 17.00 Uhr. Wir tanzen mit unserem Vorstandsmitglied Yesim Sanli einen türkischen Tanz.

Interessierte Frauen sind herzlich eingeladen.
Wir bieten Bewegung, Unterhaltung und gute Laune.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. oder Tel.: 0341 - 86 72 12 74

 

Newsletter abonieren

Beratung im Bürgertreff

Mo. und Mit.: Geschlossen für Beratung

Di. und Do.: 9.30 - 16.00 Uhr (arabisch, türkisch, kurdisch und deutsch)

Fr: 9:30 - 13.00 Uhr (arabisch, türkisch, kurdisch und deutsch)

Termine sind hierfür telefonisch und per E-Mail zu vergeben von 10.00 bis 14.00 Uhr

Wer ist online

Aktuell sind 90 Gäste und keine Mitglieder online